Konform nach DSGVO | BSI-Standards | KBV

Zertifiziert nach § 75B SGB V – Anforderungen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit

Anforderungen an die Praxis-IT

Sicherheitsrichtlinie in Kraft

Für Arzt- und Psychotherapeutenpraxen gelten neue verbindliche Anforderungen an die IT-Sicherheit.

Einheitlicher Rahmen

Die IT-Sicherheitsrichtlinie legt Sicherheitsanforderungen an Arzt- und Psychotherapeutenpraxen fest.

Praxisgröße

Anforderungen richten sich nach der Praxisgröße. Es gelten zudem zusätzliche Anforderungen bei der Nutzung von medizinischen Großgeräten.

Klare Vorgaben

Beschreibung des Mindestmaß der zu ergreifenden Maßnahmen, um die IT-Sicherheit zu gewährleisten.

Anforderungen

gelten auch für dezentrale Komponenten der Telematikinfrastruktur wie  etwa bei der Installation des Konnektors.

Sicherheitsmanagement

Es gilt, Patientendaten sicherer zu verwalteten und Risiken wie Datenverlust oder Betriebsausfall zu minimieren.

Verantwortung

Verantwortlich für die Umsetzung der Sicherheitsanforderungen ist der Inhaber der Praxis.

Frist für erste Anforderungen war bereits der 1. April 2021

Erste Schritte – zum Beispiel der Einsatz aktueller Virenschutzprogramme oder in puncto Netzwerksicherheit die Dokumentation des internen Netzes anhand eines Netzplanes – sollten Praxen bis 1. April 2021 realisieren. Alle anderen Anforderungen gelten ab Januar beziehungsweise Juli 2022. Die einzelnen Punkte werden in der 16 Seiten umfassenden Richtlinie jeweils kurz erläutert.
Und hier setzt unser Service-Angebot zur Unterstützung von der Umsetzung der Anforderungen an:
denn Praxen können sich von IT-Dienstleistern beraten und unterstützen lassen. Die Zertifizierung dieser Dienstleister hat die KBV in einer zweiten Richtlinie geregelt.

Anforderungen
§75b SGB V
Richtlinie
Zertifikat
§75b SGB V
zur Richtlinie
Kontakt
Unterstützung
zur Umsetzung nach §75b SGB V